Der Gemeindevorstand ist die Verwaltungsbehörde der Gemeinde. Er besorgt nach den Beschlüssen der Gemeindevertretung, im Rahmen der bereitgestellten Haushaltsmittel, die laufende Verwaltung der Gemeinde. Der Gemeindevorstand wird durch die Gemeindevertretung für die laufende Legislaturperiode auf fünf Jahre gewählt.

Er besteht gemäß Festlegung in der Hauptsatzung aus neun ehrenamtlichen Beigeordneten. Die Bürgermeisterin ist Vorsitzende des Gemeindevorstandes.

Die Sitzungen des Gemeindevorstandes sind grundsätzlich nicht öffentlich.

Erster Beigeordneter:

Manfred Nehm
SPD

Beigeordnete:

Kurt Schweinebraden-Walter
SPD
 
Friedhelm Höhle
SPD
 
Dietmar Speckmann
CDU
 
Volker Raupp
CDU 
 
Horst Schaub
Offensive
 
Ortwin Amma
Offensive 
 
Reinhard von Dalwig
B90/GRÜNE
 
Reinhold Weispfennig
Die Linke
 


  



 


        



 



 
    


 

Die Gemeindevertretung ist gemäß § 9 Abs.1 der Hessischen Gemeindeordnung das oberste Organ der Gemeinde. Sie trifft die wichtigen Entscheidungen und überwacht die gesamte Verwaltung. Sie ist also ein Beschluss- und Kontrollorgan.
Die Gemeindevertretung wird auf fünf Jahre gewählt und besteht in Schauenburg aus 37 Gemeindevertretern. Die Sitzungen sind grundsätzlich öffentlich und werden über verschiedene Medien bekannt gemacht.

Die Gemeindevertretung wird in allgemeiner, freier, gleicher, geheimer und unmittelbarer Wahl gewählt und ist das oberste Organ der Gemeinde.

Die Sitzverteilung stellt sich aktuell folgendermaßen dar:

SPD  14
CDU  10
Offensive Schauenburg  8
Bündnis 90/ Die Grünen  3
Die Linke 2



Vorläufige Endergebnisse der Kommunalwahl 2016

 

Die Bildung von Ortsbeiräten ist in der Hauptsatzung der Gemeinde Schauenburg festgelegt. Die Zahl der Mitglieder wurde auf sieben festgelegt. In den Aufgaben unmittelbar Kraft des Gesetzes gehört das Recht auf Anhörung in allen wichtigen Angelegenheiten des Ortsbezirkes insbesondere zum Haushaltsplanentwurf. Daneben hat der Ortsbeirat das Recht zu Vorschlägen in allen Angelegenheiten seines Bezirkes. Darüber hinaus hat der Ortsbeirat die Pflicht, Stellungnahmen zu den von der Gemeindevertretung und dem Gemeindevorstand vorgelegten Fragen abzugeben.

Der Ortsbeirat wird im Rahmen der Kommunalwahl auf fünf Jahre gewählt und wählt in seiner konstituierenden Sitzung einen Ortsvorsteher oder eine Ortsvorsteherin.

Vorläufige Endergebnisse der Kommunalwahl 2016 (Ortsbeiräte)