Die Hessische Landesregierung hat beschlossen, dass ab Montag, den 27. April 2020 in Hessen die Maskenpflicht gilt. Der Mund-Nasen-Schutz ist in Fahrzeugen des öffentlichen Personennahverkehrs und in Publikumsbereichen von Geschäften sowie Bank- und Postfilialen zu tragen. Auch in den Schauenburger Postfilialen sind die Masken Pflicht. Dabei werden die Kontaktbeschränkungen, die Abstandsregeln und die Hygienevorschriften nicht außer Kraft gesetzt. Im Gegenteil: Um das Risiko einer Ansteckung weiter zu minimieren, müssen – neben der Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern – auch die Husten- und Niesregeln und eine gute Händehygiene weiterhin strikt eingehalten werden.

Die Landesregierung weist darauf hin, dass es sich bei dem Mund-Nasen-Schutz um einfache Alltagsmasken handeln sollte. Auch die Bedeckung von Mund und Nase mit einem Tuch oder Schal sind ausreichend. Die professionellen medizinischen Masken müssen dem medizinischen Personal vorbehalten sein!

Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entbehrlich, soweit anderweitige Schutzmaßnahmen, insbesondere Trennvorrichtungen, getroffen werden. Die Pflicht, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen gilt nicht für Kinder unter 6 Jahre oder Personen die aufgrund einer gesundheitlichen Beeinträchtigung oder einer Behinderung keinen Mund-Nasen-Schutz tragen können.

Weitere Informationen zur Maskenpflicht und Mund-Nasen-Bedeckungen:

  • Presseinformation - Hessische Landesregierung beschließt Maskenpflicht
  • BZgA - Wissenswertes und Hinweise zum Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen