Online-Beteiligung zum Kreisentwicklungskonzept startet in die zweite Phase

Landkreis Kassel/ 17.11.2020. "Nachdem wir die Ergebnisse der Expertenrunden und der Bürgerbeteiligung in unseren Entwurf für ein Kreisentwicklungskonzept eingearbeitet haben, kann jetzt die zweite Online-Beteiligung zu den Zielen und Maßnahmen für die Entwicklung des Landkreises starten", kündigt Vizelandrat Andreas Siebert an.
In einem ersten Schritt auf dem Weg zu einem Kreisentwicklungskonzept war eine umfassende Analyse der aktuellen Situation des Landkreises. Wichtige Grundlage hierfür war neben der Sicht der Experten im Landkreis auch die Meinung der Bürger. Siebert: "Wir wollten wissen, ob die Einschätzung der Fachleute tatsächlich mit der Meinung der Bürger übereinstimmt. Wie bewerten die alltagserprobten Bürger ihren Landkreis und wo werden die größten Handlungsbedarfe gesehen?". Die Ergebnisse dieser ersten Bürgerbefragung im August 2020 liegen jetzt vor.
"Naturnah und lebenswert, so schätzen die teilnehmenden Bürgerinnen und Bürger den Landkreis Kassel ein", fasst Siebert ein Ergebnis zusammen. Familien können sich durch ein gutes Freizeit- und Kulturangebot, eine sichere Umgebung und eine gute Sozialgemeinschaft im Landkreis wohlfühlen. Es gab aber auch Kritik: "Weniger punkten kann der Landkreis bei den Bürgern im Bereich Digitalisierung oder ÖPNV-Anbindung und auch was Innovation und Fortschrittlichkeit anbelangt, wird noch Luft nach oben gesehen", berichtet der Vizelandrat. Die ausführlichen Ergebnisse der Befragung sind auf der Projekthomepage www.landkreiskassel-kek2030.de unter "Ergebnisse" zu finden.
Auf Grundlage der Ergebnisse der inzwischen abgeschlossenen Analyse wurde ein Leitbild für den Landkreis formuliert: Landkreis Kassel 2030: wirtschaftsstark, nachhaltig, lebenswert und vernetzt.
Siebert: "Im nächsten Schritt wollen wir gemeinsam mit Kommunen, Akteuren und Bürgern im Landkreis für die vier formulierten Handlungsfelder "wirtschaftsstark, nachhaltig, lebenswert und vernetzt" Ziele festlegen und konkrete Maßnahmen zur Erreichung der Ziele erarbeiten".
Auch hier ist wieder die Meinung der Bürger gefragt: Ab sofort bis 6. Dezember werden erste Entwürfe der Ziele und Maßnahmen auf die Projekthomepage www.landkreiskassel-kek2030.de (Button: "Mitmachen") gestellt. Die Bürger haben die Möglichkeit die Entwürfe zu kommentieren, zu unterstützen oder zu kritisieren. Außerdem können eigene Maßnahmenvorschläge gemacht werden.
Die Rückmeldungen der Online-Beteiligung fließen ebenso wie die Anmerkungen aus den anstehenden Workshops mit Fachleuten und den Kommunen in das finale Ziel- und Maßnahmenkonzept ein. Dieses gemeinsam entwickelte "Handbuch" für die weitere Entwicklung des Landkreises Kassel soll Anfang nächsten Jahres fertiggestellt und dem Kreistag zum Beschluss vorgelegt werden.
Weitere Informationen zum Prozess auf der Projekthomepage https://www.landkreiskassel-kek2030.de/.